Archiv der Kategorie: Arbeitsproben Fotos

Diverse Fotoarbeiten SW & Farbe

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Blick vom Pont du Gare Aquädukt

Bildbearbeitung: Analoge Farbfotografie → Digital nachbearbeitet

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bildbearbeitung: Smartphone-Fotos und The GIMP

Die folgenden Fotos habe ich mit meinem Base Lutea Smartphone aufgenommen. Die eingebaute Kamera liefert Bilder, die ich qualitativ mit denen von analogen Wegwerf-Kameras gleichsetzen würde, also nix für hohe Ansprüche. Umso erstaunter war ich, was man aus den Originalen rauskitzeln kann, wenn man diese im Nachhinein bearbeitet. Ich habe dieses mal ziemlich viel ausprobiert (diverse Filter, Rauschen, Ebenen addiert, etc.) bis mit den Ergebnissen zufrieden war. Ich merke es immer wieder, ich bin SW-Fan und ich liebe starke Kontraste!

Hier geht’s los, die Originale frisch aus dem Smartphone und im Vergleich dazu die mit GIMP erstellten Versionen:

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Analog → Digital: Fotos aus den USA

Diese Fotos habe während eines USA-Trips 2003 mit einer analogen Pentax geschossen. Durch das Einscannen verlieren die Originalnegative deutlich an Schärfe und Kontour, was die daraus entstehenden Positive etwas verwaschen aussehen lässt (das liegt am Scanner, ist kein Profigerät). Die Schärfe der analogen Originale ist auch durch massive Bildbearbeitungen digital nicht wieder zu herzustellen, weshalb ich mich dazu entschlossen habe, die Unschärfe zu verstärken. Den Bildern habe ich je nach Qualität mehr oder minder starkes Rauschen hinzugefügt, die Grautöne mit dem Kurvenwerkzeug bearbeitet, nachbelichtet und/oder abgewedelt und den einen oder anderen Filter ausprobiert.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Digitale Fotografie: Brügge im Sommer 2011

Bei den folgenden Fotos habe ich lediglich die Bildgröße verkleinert, ansonsten wurden bis auf wenige Ausnahmen keine weiteren digitalen Nachbearbeitungen vorgenommen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Skulptur am Bodensee, Konstanz

Zwei Beispiele für einfache Bildbearbeitungen

Der Aufwand an Bildbearbeitung sollte immer in Relation zum Kerngedanken stehen, den ein Bild ausdrücken kann. Ich war noch nie ein Fan von übertriebenen Bearbeitungseingriffen und Dramatisierungen. Das wirkt auf mich immer unecht.

Die Katamaran-Fähre auf dem ersten Bild schien darauf zu warten, sich auf die unschuldigen Perlhühner zu stürzen. Mich hat im Bild gestört, dass durch den starken Nebel kein reines Schwarz vorhanden war und auch die Seitenneigung der Fähre nach links wollte ich beheben.

Bodensse-Katamaran

Bodensee-Katamaran Originalbild

In diesem Falle war die Bildbearbeitung einfach, weil der Nebel alle kritischen Konturen und Details verwischt hat. Außerdem waren meine Eingriffe eher behutsam: Der Kontrast und die Helligkeit wurden angepasst und der Katamaran ausgeschnitten und gerade gerückt. Durch die Ausbalancierung der Grautöne wurde der Nebelschleier etwas gelüftet, also habe ich ein leichtes Rauschen hinzugefügt, um dem Bild wieder etwas mehr Atmosphäre zurückzugeben.

Bodensee-Katamaran

Bodensee-Katamaran bearbeitet

Auf dem nächsten Bild ist eine Skulptur am Ufer des Bodensees in Konstanz zu sehen, deren Stahl aus dem starken Nebel hervor stach. Das ganze Bild hat etwas Surrealistisches, was ich ohne größere Eingriffe noch etwas verstärken wollte. Auch hier war die Bearbeitung aufgrund der gleichförmigen Fläche einfach.

Kunst am Bodensee, Konstanz

Bodensee-Skulptur Original

Zuerst habe ich den Ruder-Vierer ein kleines Stück nach oben versetzt, weshalb er im folgenden Bild eigentlich über dem Ufer schwebt. Dann habe ich die Lichtstimmung durch Korrektur der Grauwerte leicht verändert und außerdem den H-förmigen Träger etwas stärker konturiert.

Bearbeitet wurden die Bilder mit GIMP 2.8, dass als kostenfreier Download hier zur Verfügung steht.

Skulptur am Bodensee, Konstanz

Bodensee-Skulptur bearbeitet

Diese Diashow benötigt JavaScript.